Schlaganfallvorsorge (Kernspintomographie)

Im Kopf ist es möglich bereits kleinste umschriebene Arterienaufweitungen, sogenannte Aneurysmen, zu erkennen. Diese können vererbt werden, treten jedoch häufig auch spontan auf. Wenn ein Aneurysma einreißt, kommt es zu einer Hirnblutung. Dies geht mit einem Vernichtungskopfschmerz einher. In den meisten Fällen kommt es zu erheblichen bleibenden neurologischen Defiziten. In vielen Fällen endet eine solche Blutung tödlich. Diese Aneurysmen können präventiv bereits im Frühstadium lokalisiert werden und auch vor einem möglichen Blutungsereignis therapiert werden.

Bei Personen mit atherogenen Risikofaktoren kann es zu Engstellen (sog. Stenosen) an den unterschiedlichsten Körperorganen kommen. Zu den atherogenen Risikofaktoren gehören vor allem Rauchen, hoher Blutdruck, Diabetes mellitus, Adipositas und erhöhte Blutfettwerte. Präventiv sollten diese Risiken behandelt werden. Wenn dies nicht ausreichend gelingt, treten an bestimmen Körperregionen gehäuft Stenosen auf.

 

An der Halsschlagader ist eine hochgradige Stenose mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfälle verbunden.

Die strahlungsfreie MR-Angiographie ist ein Standardverfahren zur Darstellung der Arterien von Schädel, Hirnarterien und Halsgefäßen zur Früherkennung von Durchblutungsstörungen, z. B. aufgrund von verengten Gefäßen. Es ist eine schonende, nicht invasive Untersuchungsmethode, die auch zur Schlaganfallprophylaxe angewandt werden kann.

Im Kopf kann selbstverständlich nebenbei auch noch ein Hirntumor bzw. ein abgelaufener Infarkt ausgeschlossen werden. Auch der Nachweis einer Mikroangiopathie, die auf ein erhöhtes Hirninfarktrisko hinweist, ist möglich.

Wenn Sie wissen möchten, ob diese Untersuchung für Sie die richtige ist oder falls Sie sich darüber näher informieren möchten, sprechen Sie uns bitte an.

 

Kernspintomographie

Allgemeine Informationen zur MRT

Hauptseite Kernspintomographie

Weitere Informationen

www.radiologie.de 
RadiologieZentrum Rastatt | Niederwaldstr. 23/1 | 76437 Rastatt | Telefon: 07222 10467-0 | Telefax: 07222 10467-29
Deutsch  English  Русский  Français